Samstag, 28. Juli 2012

★Rezept für super leckeres Stockbrot★

Habt Ihr auch in den letzten Tagen den Sommer genossen?
Unsere beiden Glücksritter waren die ganzen Tage nur draußen und haben das Planschbecken  unsicher gemacht und abends wurde der Grill angeschmissen ;o)...und dann haben wir teilweise die Abende mit super leckeren Stockbrot ausklingen lassen! Die Kids fanden das einfach nur cool ;o)

Und hier das Rezept von unserem leckerem Stockbrot, was man immer nach Lust und Laune varrieren kann.

Zutaten für ca. 5 Personen :
400 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
1 EL Zucker
300 ml Milch warm
1/2 Tl Salz
2 EL Öl

Je nach Geschmack noch: klein geschnittene getrocknete Tomaten (am besten vorher mit gekochten Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen und dann das Wasser abgießen) dann sind sie saftiger, klein geschnittene Salami, Rosmarin, Röstzwiebeln, geriebener Käse z.B. Gouda, klein geschnittene Oliven, Schafskäse.

Los geht´s:
Alle Zutaten zusammen mit einem Handrührgerät verkneten.
Ca. 15 Minuten an einem Warmenort gehen lassen, anschließend in 12 Portionen teilen.

Oder so wie wir das dann machen den fertigen Hefeteig in 2 Portionen teilen und die gewünschten Zutaten untermischen z.B. Salami, Gouda und getrocknete Tomaten zum einen Teig und bei dem anderen Oliven, Schafskäse und Rosmarin dazu geben.
Bei den Variationen sind keine Grenzen gesetzt ;o)!


Anschließend in ca. 14 Portionen teilen und in 20 cm langen Teigstrangen ziehen...


...und Spiralförmig um einen Stock (ca. 1 m lang) wickeln. Den Stock im Abstand von ca. 20 cm für ca. 10 Minuten über die heiße Glut halten!



 Fertig und genießen;o)!



Ich wünsch Euch ein super schönes Wochenende und genießt die Zeit zusammen!

Eure Kiki :o)





Kommentare:

  1. Liebe Kiki,
    süße die beiden Mäuse, wie sie da stehen und Ihr Stockbrot rösten! Mein Sohn liebt es auch! Danke für das Rezept!!! Super!

    Ganz liebe Grüße an Dich, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Aber das ist doch nicht nur für Kinder, oder? ;-))))

    AntwortenLöschen
  3. Sieht lecker aus. Das muss ich mit meinen Kids unbedingt mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen